FDP München Süd

Nachruf Dr. Joachim Güthe

Joachim Güthe war 46 Jahre Mitglied der FDP im Münchner Süden und in der ganzen Zeit für unsere Partei aktiv, ohne jemals ein öffentliches Amt anzustreben.

Er kam aus Hamburg, wo er als Bergassessor zeitweise Vorstand der Deutschen Erdöl AG war.  

Er wurde von Banken über Jahre hinweg als Nothelfer in Firmen geschickt, die in schweres Wasser geraten waren und die er zu retten versuchte. Immer wieder auch mit Erfolg. 

So vielfältig sein politisches Interesse und seine Kreativität war, so vielfältig waren auch die Firmen, denen er vorstand. So war er vorübergehend der größte Binnenreeder in Deutschland. Er sanierte aber auch eine Fensterbaufirma und stellte eine Firma in den USA auf solidere Füße.

Er unterstützte seine Frau Dorothee, die viele Jahre im Bezirksausschuss Hadern für die FDP tätig war. Dorothee machte sich dort einen Namen über alle Parteigrenzen hinweg durch ihr großes persönliches Engagement für Menschen, die in der städtischen Unterkunftsanlage Ludlstraße untergebracht waren. Ihr soziales Engagement kam aus ihrem Verständnis einer freiheitlichen Partei hervor, das geradezu zwingend soziales Engagement beinhaltete.

Joachim Güthe war lange Zeit Schatzmeister der Münchner FDP. Er gehörte unserem Kreisvorstand seit vielen Jahren an. Ich war während der ganzen Zeit seiner Mitgliedschaft ihm in herzlicher Freundschaft verbunden, die weit über die Nähe hinausragte, die sich immer wieder unter Parteifreunden entwickelt. 

Noch wenige Stunden vor seinem Tod konnte ich mit ihm telefonieren. 

Leider war bei ihm seit ca. 6 Wochen kein Besuch möglich wie bei so vielen Menschen wegen Corona. Das war bitter.

Dr. Joachim Güthe wird uns fehlen.

 

Hildebrecht Braun

Vorsitzender FDP München Süd